Ingenieurbüro Falko Helmlinger
Ingenieurbüro Falko Helmlinger

Hier finden Sie uns

Ingenieurbüro

Falko Helmlinger GmbH
Am Berg 26
69488 Reisen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6209 79 85 919

 

oder schicken ein eMail an

 

falko.helmlinger

 

@gmail.com

Das Ingenieurbüro zur Forschung und Lehre in

Brandschutz und Arbeitswissenschaften.

 

Zum Wohle und Schutz der Menschen und der Umwelt,

und des nachhaltigen Erfolgs der Kunden.

LEHRE

Lehraufträge für Hochschulen und Industrie: Prävention / EHS / A&GS, Brandschutz

ü

FORSCHUNG

Brandschutzkonzepte

Entschäumung von Löschschaum

ü

MARKETING

Marketing für die Feuerschutz-Industrie

ü

MANAGEMENTSYSTEME

Managementsysteme im Sinne des Vertrags von Lissabon: 2009

___________________________________

 

ENTSCHÄUMUNG VON

 

LÖSCHMITTELN

 

NACH DEM EINSATZ und bei der

 

ENTSORGUNG

__________________________________________

 

Brandschutzkonzepte entsprechend gesetzlichen Vorschriften und dem Stand der Technik in

 

Baulichem Brandschutz

Anlagentechnischem Brandschutz

Organisatorischem Brandschutz

Abwehrendem Brandschutz

______________________

 

 

VISION AND MISSION

 

Brandschutz

Increase and modernize the role of Fire Protection to highly respected and appreciated Perception in the public field and the business line and, as well as in terms of Seminarsruction Methods in Fire Fifgting

 

Prävention / EHS

Develope! Sustainable solutions meeting the legal requirements and Create! inspiration by continuous improvement according to the contract of Lissabon (2009) and the innovative frame of Iso 45001

 

 

 

 

 

*****NEWSLETTER*****

 

Untersützung des Austauschs PFC-haltiger Löschmittel, und zu Sicherheitsmaßnahmen nach einem Schaumeinsatz

 

Lokale Grenzwerte von Wasserschutz-Behörden richten sich an den Grenzwerten des Erlasses des Ministeriums für Umweltschutz in Baden-Württemberg von 2015, und liegen im einstelligen ppb-Bereich, also deutlich tiefer als die Grenzwerte der EU-Vorschriften für das Inverkehrbringen.  Durch diese extrem niedrigen Grenzwerte der Länder besteht faktisch ein reales Ausbring-Verbot PFC-haltiger Löschmittel auf offene Flächen und auch von nur potenzieller Kontaminierung des Grundwassers.

 

Nur durch eine – rein theoretisch erzielbare 100%ige Löschwasser-Rückhaltung – könnten Betreiber von Schaumlöschanlagen mit PFC-haltigen Löschmitteln bezüglich dieser Vorschriften Rechtssicherheit erlangen. Deutlich rechtssicherer liegen Betreiber von Schaumlöschanlagen mit PFC-freíen Löschmitteln. Daher wird von Behörden und neutralen Fachleuten der Austausch PFC-haltiger Löschmittel empfohlen.

 

 

Das bei der Tankreinigung anfallende Spülwasser enthält PFC und ist außerdem stark schäumend. Daher werden stets beim Abpumpen desselben speziell geeignete Entschäumungsmittel zugesetzt. Nicht alle Entschäumungsmittel sind geeignet. Standard-Industrie-Entschäumer aus dem Handel versagen bei den meisten Löschschäumen. In Bereichen, wo Silikone verboten sind (Automobil- und Lackindustrie), ist der Entsorger bei Verwendung silikonhaltiger Entschäumungsmittel darauf hinzuweisen.

 

Werden trotz mehrmaligem Spülen PFC-Konzentrationen über den einschlägigen Grenzwerten gemessen, ist von einer größeren Restmenge PFC in Stichstrecken/Bypassen des Rohrsystems auszugehen, deren Ursache gefunden werden muss.

 

Der Entsorger hat einen Entsorgungsnachweis des Spülwassers und ggf. des Schaummittels zu erbringen.

 

 

Arbeits- und Umweltschutz, und Ordnung am Einsatzort - Warum der Einsatz von Entschäumungsmitteln heute so wichtig ist - ohne Entschäumer geht es trotz anderslautenderner Behauptungen nicht mehr!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ingenieurbüro Falko Helmlinger